07.10.2022

Diskussionsreihe "Grüne Vision für die Slowakei"

Energiearmut, Diversifizierung, Einsparungen und Energieeffizienz, "Zähmung" der Energiepreise, Versorgungssicherheit, erneuerbare Quellen - dies waren die Hauptthemen, die Expert:innen und Politiker:innen in der diesjährigen Fortsetzung der Diskussionsreihe "Grüne Vision für die Slowakei", die zum zweiten Mal von der Slowakischen Klimaschutzinitiative organisiert wird, diskutierten.

 

In der Frühlingsfortsetzung der Reihe diskutierten die Expert:innen aus der Slowakei und der Tschechischen Republik, Dušana Dokupilová, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Prognostik der Slowakischen Akademie der Wissenschaften (SAV), Petra Čakovská, Projektkoordinatorin der Gesellschaft für Verbraucherschutz (SOS), Jiří Koželouh, Experte für Energie und Klimawandel  der Bewwegung Duha uas der Tschechischen Republik und Juraj Adamica, Manager für Nachhaltigkeit und regulatorische Angelegenheiten der Slowakischen Gasindustrie (SPP) darüber, wie die Slowakei das wachsende Problem der Energiearmut bekämpfen und so weit wie möglich mildernwill. Eine ausführlichere Beschreibung der Diskussion finden Sie hier: www.zelenavizia.sk/copy-of-7-diskusia und die Videoaufnahme hier: www.youtube.com/watch

Vor dem Sommer trafen sich Wirtschaftsminister Richard Sulík, die Generaldirektorin der Aufbauplan-Sektion Lívia Vašáková, der EP-Abgeordnete Martin Hojsík und der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Gebäude für die Zukunft (Budovy pre budúcnosť) Peter Robl. Mehr zur Diskussion finden Sie hier: www.zelenavizia.sk/copy-of-8-und die Videoaufnahme hier: www.youtube.com/watch

Und in der anderen Fortsetzung, Ende September, der des Regulierungsamt für Netzwerkindustrien Andrej Juris, der Generaldirektor der Slowakischen Innovations- und Energieagentur Peter Blaškovič, der Vorsitzende des Verwaltungsrats der Gebäude für die Zukunft Peter Robl und der Direktor des Slowakischen Verbands der Photovoltaikindustrie und erneuerbarer Energien – SAPI Ján Karaba diskutierten das Thema "Energieeinsparungen und erneuerbare Energiequellen in Krisenzeiten". Die Diskussionsbeschreibung finden Sie hier: www.zelenavizia.sk/odborne-diskusie und die Videoaufnahme hier: www.youtube.com/watch

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Slowakischen Republik

Maróthyho 6
81106 Bratislava

+421 2 54 41 12 09
+421 2 54 41 18 80

fes(at)fes.sk

Team, Kontakt

nach oben